Ein lehrreicher und spannender Tag für unsere Feuerwehrjugend

Am 18.12.2010 wurde ein Jugendübungstag mit insgesamt vier verschiedenen Übungsannahmen veranstaltet.

1. Übungsannahme: Pkw-Bergung am Anwesen vulgo Mahiaz bei St. Lorenzen
Übungsalarm um 08:15 Uhr

Sofort nach Eintreffen begannen wir mit der Sicherung des Fahrzeuges und errichteten den Brandschutz. Der Einsatz gestaltete sich aufgrund dichten Schneefalls sehr schwierig. Durch Einsetzung der SRF-Seilwinde konnte die FF-Jugend den Einsatz jedoch ohne Probleme meistern.
Im Anschluss an diese Übung konnten die Jugendlichen gleich mit ansehen, wie eine Fahrzeugbergung im Ernstfall abläuft. Auf der Rückfahrt zum Rüsthaus kamen wir nämlich zufällig an einem Pkw vorbei, welcher auf der B-76 ins Rutschen gekommen und im Straßengraben gelandet war. Mittels KRF-S konnte das Fahrzeug rasch geborgen werden.

Im Einsatz standen:
SRF, TLF, KRF-S und MTF mit insgesamt 12 Mann

2. Übungsannahme: Verkehrsunfall mit einem Pkw und einer eingeklemmten Person
Übungsalarm um 10:45 Uhr

Beim Eintreffen am Unfallort stellten wir fest, dass sich unter dem völlig zerstörten und auf der Seite liegenden Pkw eine offenbar bewusstlose Person befand. Das Fahrzeug wurde sofort mittels Leiter und Unterlegkeilen gesichert um ein Umstürzen zu verhindern.
Anschließend wurde die Windschutzscheibe entfernt, um zum Verletzen vorzudringen und Erste Hilfe zu leisten. Da Brandgefahr bestand, wurde zeitgleich mit dem hydraulischen Rettungsgerät das Autodach entfernt, damit der Verletzte mittels „Crash-Bergung“ so rasch als möglich aus dem Wrack geborgen werden konnte.

Im Einsatz standen:
SRF, TLF, KRF-S und MTF mit insgesamt 13 Mann

3. Übungsannahme: Forstunfall und anschließende Traktorbergung am Anwesen vulgo Woch
Übungsalarm um 13:15 Uhr

Nach Eintreffen am Einsatzort mussten wir feststellen, dass der Verunfallte in einem sehr steilen Gelände unter einem Baum eingeklemmt lag. Wir sicherten die Unfallstelle ab und betreuten den Verletzten. Mittels Hebekissen konnte der Verletzte geborgen und mit der Korbtrage aus dem steilen Gelände gehoben werden.
Anschließend mussten wir noch einen Traktor, welcher im steilen Gelände hängen geblieben war, mit der Seilwinde auf die Straße zurück ziehen.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch an Familie Marauli, vulgo Woch, welche uns gestattete, die Übung auf ihrem Anwesen durchzuführen und uns anschließend sogar noch mit heißem Tee versorgte.

Im Einsatz standen:
SRF, TLF, KRF-S und MTF mit insgesamt 13 Mann

4. Übungsannahme: Brand eines Holzstapels in Hadernigg
Übungsalarm um 17:15 Uhr

Beim Eintreffen stand der Holzstapel bereits in Vollbrand. Mit Hilfe der am TLF angebrachten Flutlichtanlage wurde die Brandstelle ausgeleuchtet und nach Vordringen zum Brand sofort mit dem Löschen begonnen. Um ein Wiederentflammen durch noch vorhandene Glutnester zu verhindern, wurde der Stapel zerteilt.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Herrn Bürgermeister Alfred Rauch, welcher uns nach diesem anstrengenden Tag zum Abendessen ins Gasthaus Hofjäger einlud.

Im Einsatz standen:
TLF, KRF-S und MTF mit insgesamt 13 Mann

Begriffserklärung:
SRF = Schweres Rüstfahrzeug
TLF = Tanklöschfahrzeug
KRF-S = kleines Rüstfahrzeug für Straße
MTF-A = Mannschaftstransportfahrzeug