Rauchentwicklung in Eibiswald!

Am 15.07.2020 um 13:49 Uhr wurden wir mittels Sirenenalarm zu einem Brandeinsatz nach Bachholz alarmiert.

Nach dem Eintreffen des Vorausfahrzeuges und der Lageerkundung durch den Einsatzleiter stellte sich heraus, dass der Besitzer des Grundstücks „Heu“ abbrennen wollte und immense Rauchschwaden erzeugte.

Unsere Aufgabe war es, mit der Wärmebildkamera Glutnester zu suchen und diverse Nachlöscharbeiten durchzuführen.

Nach rund 1,5 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft zur Gänze wiederhergestellt werden.

Eingesetzt waren: FF-Eibiswald mit KRF-S, TLF-A 4000, MTF-A und die Polizei.