Schwerer Verkehrsunfall auf der Kowaldhöhe war zum Glück nur eine Übung

Am Freitagabend fand eine Gemeinschaftübung der Feuerwehren Hörmsdorf, Wies und Eibiswald statt.

Um Punkt 19:00 Uhr wurden die Florianis der FF Eibiswald alarmiert und zu einem Verkehrsunfall auf der Kowaldhöhe gerufen, bei welchen mehrere Personen in den Unfallwracks eingeklemmt waren.

Die Einsatzleitende Feuerwehr Hörmsdorf war bereits vor Ort. Die Hauptaufgaben der Eibiswalder Feuerwehrmänner bestand darin, die Verletzten aus den Wagen zu schneiden und unter Zuhilfenahme des schweren Rettungsgerätes Schere und Spreitzer zu befreien sowie den Brandschutz aufzubauen und die Straße zu sperren.

Da auch das Rote Kreuz an der Übung teilnahm, kam diese der Realität sehr nahe.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei der FF Hörmsdorf, welche die Übung organisierte und auch für Speis und Trank sorgte.

Im Einsatz standen:
KRF-S, TLF und SRF sowie 15 Mann der FF Eibiswald
die Feuerwehren Wies und Hörmsdorf
das Rote Kreuz

02.08.2013