Schwerer Verkehrsunfall zwischen Radlader und Pkw - Zum Glück nur eine Übung

Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Radlader und einem Pkw ereignete sich am Nachmittag des 07.12.2013 beim Steinbruch der Klöcher Basaltwerke GmbH & Co am Radlpaß.

Zum Glück war dies nur das Szenario einer Übung der Gesamt-Abschlussübung der Feuerwehr Eibiswald.

Die Übung fand an einer stark befahrenen Straße des Werks statt, da es an dieser markanten Stelle auch in der Realität schon öfter beinahe zu Unfällen gekommen wäre.

Nach Lageerkundung der Einsatzleitung erfolgte die sofortige Einteilung der Mannschaften. Umgehend wurde der Brandschutz aufgebaut und zeitgleich das Fahrzeug stabilisiert, um mit dem Herausschneiden der eingeklemmten verletzten Person unter Zuhilfenahme des hydraulischen Rettungsgerätes zu beginnen. Nachdem der Zugang ins Fahrzeuginnere geschaffen wurde, konnte der verletzte Wageninsasse mit der Schaufeltrage aus dem Auto abtransportiert werden.

Nach rund 2 Stunden war die Übung beendet.

Im Einsatz standen:
TLF, SRF, KRF-S, MTF-A und LKW der FF Eibiswald mit 13 Mann