Sturmschaden in Pitschgau/Haselbach

Zu einer nachbarlichen Hilfeleistung der FF Pitschgau/Haselbach wurden wir am 18.09.2010 um 12:15 Uhr mittels stillen Alarms gerufen.

Durch den anhaltenden Regen weichte der Untergrund auf und entwurzelte mehrere Bäume, welche anschließend auf einem Hausdach landeten.
Am Einsatzort wurden wir vom Einsatzleiter der FF Pitschgau/Haselbach, Herrn HBI Strohmeier, mit der Lagemeldung empfangen. Drei Bäume lagen bereits auf dem Hausdach, wodurch die Stromleitung stark in Mitleidenschaft gezogen worden war; ein weiterer Baum drohte auf das Dach zu stützen. Wir brachten das SRF mit dem Kran in Stellung und bereiteten alles für die sichere Entfernung der Bäume vor. Hierzu wurde einer unserer Kameraden mit dem Kran auf das Hausdach gehoben und konnte sogleich mit der Zerkleinerung der Bäume mittels Motorsäge beginnen. Anschließend wurden die Bäume Stück für Stück mit der Kranseilwinde entfernt.

Abschließend wurde das Hausdach mit Bauplanen vor dem Eindringen des inzwischen wieder einsetzenden Regens geschützt und wir unterstützten die Herren der Steweag-Steg bei der Wiederherstellung der Stromleitung.

Einsatzdauer: rund 6 Stunden
Im Einsatz standen:
FF Eibiswald: KRF-S, SRF mit insgesamt 6 Mann
FF Pitschgau Haselbach: TLF, MTF, KLF mit insgesamt 10 Mann
Polizei Eibiswald: 1 Streifenwagen mit insgesamt 2 Mann
Steweag-Steg: 1 LKW mit Kran, und 3 weitere Fahrzeuge